FAQs Datenschutz, Urheberrecht und Security

Umfassende Information

Für alle urheberrechtlichen Fragen rund um das Lehren mit (digitalen) Medien empfehlen wir den umfassenden Praxisleitfaden der Universität Wien.

Download: Lehren mit (digitalen) Medien. Praxisleitfaden zum Urheberrecht der Universität Wien.

 






Ist ZOOM für den Einsatz an der Hochschule geeignet? Stellungnahme der PHeLS
Die Pädagogische Hochschule Kärnten hat den Einsatz der Videokonferenzsoftware ZOOM gründlich geprüft und vor der Entscheidung verschiedenste Produkte auf technische und datenschutzrelevante Aspekte evaluiert und schlussendlich in Abstimmung mit den Datenschutzansprechpersonen der Hochschule die Anschaffung beschlossen. Wichtige Entscheidungskriterien waren u. a. die sehr gute Audio- und Videoqualität, die Stabilität der Sitzungen auch bei sehr hohen Teilnehmer_innenzahlen, die sehr einfache Bedienbarkeit und damit der niederschwellige Zugang für Lehrende wie Lernende, sowie ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bei den Lizenzmodellen. Daneben bietet ZOOM als fast alleiniger Anbieter einige Features, die aus pädagogisch-didaktischer Perspektive besonders wertvoll sind, beispielsweise die Realisierung von Online-Gruppenarbeiten über Breakout-Sessions oder die Bedienbarkeit über Tastaturkürzel (für Sehbehinderte).
Die Pädaggische Hochschule Kärnten beteiligt sich auch aktiv an der E-Learning Strategiegruppe der Pädagogischen Hochschulen Österreichs (PHELS). Die PHELS arbeitet im europäischen Kontext an einem gemeinsamen Bewusstsein, um E-Learning als Potenzial des kollaborativen und personalisierten Lehrens und Lernens in allen Bereichen der Aus-, Fort- und Weiterbildung für das österreichische Schulwesen zu verbreiten. Die PHELS hat zur Verdeutlichung des Entscheidungsprozesses für den Einsatz der Videokonferenzsoftware gemeinsam folgende Stellungnahme verfasst: 
Frage 2

Frage 3

Zuletzt geändert: Dienstag, 10. November 2020, 11:28